Maxi der Kettenhund

--> Bilder zum Beitrag ansehen

Juli 2015

Maxi, der Besondere - Maxi, der Kettenhund

Wir verzichten eigentlich darauf zu sehr auf die Tränendrüse zu drücken um auszudrücken, was unsere Hunde bereits hinter sich haben, wo und unter welchen Umständen wir sie gefunden haben. Eigentlich.

Bei Maxi machen wir die einzige Ausnahme. Denn Maxi ist eine Ausnahme.

Maxi wurde nach achtjähriger Knechtschaft von der Kette befreit. Er hat sein Leben auf einer Holzpalette verbracht, alleine, ohne Freunde, ohne Menschen. Oder Menschen, die ihm Gutes wollten. Maxi, der Besondere, den man gefunden hat mit aufgedunsenem Gesicht, zuggeschwollenen Augen, kaum noch Fell, konnte man seine entzündete rosafarbene Haut fast an allen Stellen sehen, er hatte diverse Hauterkrankungen etc.

Als die Tierschutzorganisation Ajuda a Alimentar Cães  den armen Max befreite, schrieben sie auf ihrer Seite Folgendes:

Maxi-vorher-nachher

"Nein Max, bitte, hab´keine Angst vor uns . . . wir sind gekommen um dich zu retten. Wir versprechen dir, dass du von nun an nicht mehr allein sein musst. Dass du nie mehr angekettet sein wirst. Dass du nie mehr mit einem Besen geschlagen wirst und man dich mit kaltem Wasser überschüttet um dich zu quälen. Du bist jetzt in Sicherheit.
Das waren die ersten Worte, die wir zu Max gesagt haben, zu einem Hund, der 8 Jahre angekettet war. Ja, richtig gelesen, 8 Jahre ohne dass er dort weggekommen ist, hat so leben müssen unter diesen unmöglichen Umständen . . ."

Mittlerweile kastriert, gechipt, geimpft und gesund durfte Maxi nach Monaten des Klinikaufenthaltes zum Le Petz umziehen, wo er toal glücklich im Wald rumjagt, endlich in Freiheit!

Aber ihm rent die Zeit davon - mit seinen bereits 12 Jahren! Wenn nicht ein Wunder geschieht, wird er seinen Lebensabend, so wie bereits die letzen 4 Jahre, im Le Petz verbringen, ohne jemals ein Familienmitglied gewesen zu sein.

Maxi - endlich in Freiheit

Er ist trotz seiner Geschichte ein liebenswerter Hund, der es mehr als verdient hat, ein Zuhause zu finden. Ein Gnadenbrotplatz, ein Körbchen voller Liebe.

Ein Hund, der trotz der Blessuren, die ihm der Mensch zugefügt hat, positiv und offen auf die Menschen zugeht. Bei Hunden ist er sehr wählerisch, weshalb ein ruhiges hundefreies Zuhause sicherlich das Beste für ihn wäre.

Wer gibt unserem Maxi, unserem Kämpfer, unserem Gesicht, unserem stattlichen gutaussehenden älteren Herren einen Platz im Leben. Nur einmal eine Familie kennen lernen dürfen.

  Video - Badetag für Maxi

 


Hundeweihnachtsmarkt

Dezember 2019

Besucht uns auf dem Hundeweihnachtsmarkt in Nalbach

Die Saarhunde Hundeschule  und der Hundesportverein Dogs Playground Jumpers  laden euch zu einem außergewöhnlichen Event ein:

In Zusamenarbeit veranstalten die beiden Vereine am 08. Dezember 2019 ab 10:00 Uhr einen Hundeweihnachtsmarkt mit tollen Hundeartikeln. Unter anderem gibt es Stände von

  • Streetdogs Madeira
  • Made with Love
  • CD Vet
  • Dustys Dog Shop
  • Bunterhund Tierbedarf

. . . und noch ein paar mehr.

Flyer Hundeweihnachtsmarkt

Es gibt vor Ort den ganzen Tag die Möglichkeit eure Hunde fotografieren zu lassen.

Außerdem gibt es MitMachWorkshops und Vorführungen unter anderem von

  • Barfweise stellt mit euch Hundesalbe her
  • Jenny Kristin Jochum massiert eure Hunde
  • Kinderschminken
  • Vorstellen von Rally Obedience, Disc Dog, Agility und Longieren
  • Aufführung der Dog Dancegruppe
  • Kinderworkshop

Ihr seht also, es lohnt sich. Bei den MitMachAktionen wird es Listen geben, in die ihr euch eintragen könnt, wenn voll, dann voll . . .

Und verhungern werdet ihr bestimmt auch nicht. Es gibt Maronen, Kuchen, Glühwein und vieles mehr.

Wir freuen uns ganz doll auf viele große und kleine Besucher.

Ihr könnt also shoppen und gleichzeitig Gutes tun, indem ihr am Stand von Streetdogs Madeira und anderen Tierschutzorganisationen nützliche Dinge kauft

Hier findet ihr den Hundeweihnachtsmarkt:
Dogs Playground Nalbach
Eisenbahnstraße 12
66809 Nalbach

 


Whoopie und Snow

--> Bilder zum Beitrag ansehen

April 2016

Wie alles begann . . .

Mitte 2016 saß Whoopie zum ersten Mal vor Lucias Haus auf der Straße. Allerdings war sie nicht allein, denn eine ganze Horde „Machos“ war ständig bei ihr! Sie war mitten in ihrer Hitze. Die Gefahr noch mehr Welpchen allein auf der Straße zu haben groß. Als die Hitze abgeklungen war, haben wir probiert sie anzufüttern und auf das Grundstück zu locken, auf sicheres Gelände.

Aber Whoopie ließ sich nicht anlocken, hatte kein Vertrauen. Wie also die Hündin in Sicherheit bringen?

Whoopies Beschützer Snow

Da trat Snow zum ersten Mal in Erscheinung, ihr treuer Begleiter, der seit dieser Zeit immer bei ihr ist und sie bei ihm. Mit Hilfe von Snow gelang es sie auf das Grundstück zu locken. Ohne Snow ein Akt der Unmöglichkeit!

Und nun sollte nur Whoopie eine Chance haben runter von der Straße zu kommen? Wir haben es nicht übers Herz gebracht, ihn in den Regen und den Sturm rauszuschicken, denn er ist ein superfreundlicher Bub und hat uns sehr geholfen mit seinem Vertrauen! Also durfte auch er bleiben.

Am nächsten Morgen wurden die beiden mit Gracas Hilfe direkt zu VetMadeira  gebracht. Es war nicht einfach, denn Whoopie schnappte trotz einer Beruhigungstablette nach jedem der sie anfassen wollte. Mit einer Steppdecke und den geschickten Händen von Graca war es dann irgendwann getan.

Whoopie und Snow bei VetMadeira

Da saßen nun die beiden Mäuse, noch müde und aufgeregt, aber im Trockenen in der Klinik und erwarteten das Gesamtprogramm. Wir waren froh, dass sie endlich in Sicherheit waren!

Drei Tage später, am 13.05.2016, dann der Befund: Snow war gesund – aber Whoopie hatte Herzwürmer und musste sich einer Behandlung unterziehen. Schwierig nur, da sie ohne Snow total hilflos ist. Sie weint, wenn sie ihn nicht sieht und es würde ganz schwer werden die beiden voneinander zu trennen.

Nach der Kastration, die beide gut überstanden hatten, mussten Whoopie uind Snow leider getrennt werden, da Snow keine bessere Beschäftigung kannte, als an den Fäden zu ziehen.

Whoopie blieb vorerst allein zurück

Whoopie war immer noch sehr, sehr ängstlich, eine ganz süße, ruhige, zurückhaltende Hündin und etwas jünger als Snow.

Sie musste jetzt unbedingt Vertrauen zu Menschen aufbauen, damit sie anschließend bei Graca im LePetz  nach der Herzwurm-Vorbehandlung erstmal ein Leben in Sicherheit führen könnte.

Wir wussten, dass wird nicht einfach für sie werden.

Snow - everybody's darling

Und Snow, avancierte zum absoluten Liebling von ALLEN. Niemand konnte sich dem Charme und Küsschen geben von Snow entziehen. Ein „Gutelauneverbreiter“ und strahlender Sonnenschein in der Klinik! Uns war klar, warum Whoopie ihn so liebt!

Am 21.05.2016 durfte Snow dann zu Graca ins LePetz ziehen, seine Wunde sah bereits gut aus. Whoopie blieb vorerst ohne ihren geliebten Snow zurück, trauernd und ohne Vertrauen.

Einen Monat später kam dann Whoopies großer Tag. Sie durfte endlich zu ihrem Snow ins LePetz ziehen. Wir hofften sehr, dass Snow durch seine Unbeschwertheit es schafft, Whoopie etwas Freude und Vertrauen zu geben. Der Anfang war jedenfalls gemacht!

Whoopie und Snow endlich wieder vereint

Die Freude war unendlich groß, endlich wieder zusammen! Endlich wieder zusammen lachen!!!! Whoopie war bei ihrem Snow genau da wo sie sein wolte. Eine sehr romantische Geschichte mit den Beiden! Snow ist und bleibt Whoopies Held und an seiner Seite blüht sie auf! Sie ist bis zum heutigen Tag kaum wiederzuerkennen, so gelöst und fröhlich ist sie!

Seit drei Jahren sind nun Whoopie und Snow bereits der Hundepension Le Petz. Für Whoopie ist es nicht wichtig wo sie ist - Hauptsache ihr Snow ist nicht fern. Selten haben wir eine so tiefe Liebe und Verbundenheit bei einem Rüden und einer Hündin erlebt. Sie sollten unbedingt in eine Familie. Snow ist total unkompliziert, Whoopie ängstlich, läuft Snow aber überall hinterher!

Solch ein Liebespaar hatten wir wirklich noch nie! Ohne Snow ist Whoopie total verloren. Und er sieht das Ganze gelassen und fühlt sich total wohl in seiner Beschützerrolle! Die Beiden dürfen nicht getrennt werden, auch wenn es etwas dauern sollte, bis die richtige Familie kommt!

Wenn man Snows Vertrauen hat, ist es gar nicht so schwer auch Whoopie für sich zu gewinnen. Sie läuft ihm immer hinterher. Wo Snow ist, da ist auch Whoopie. Snow hat in Whoopie ihren "Schattenwolf" gefunden!

Whoopie spielt auch mit anderen Hunden, aber nicht lange, dann sucht sie ihren Snow. Es ist eine ganz romantische Liebesbeziehung.

Beide könnten jederzeit ausfliegen! ZUSAMMEN!

Unzertrennlich - Snow und Whoopie

Wir glauben, dass Whoopie es nicht überleben würde, wäre ihr Snow nicht mehr bei ihr!

Wir hätten Snow schon längst vermitteln können, aber wir sind in dem Fall sicher, dass Whoopie eine Trennung nicht überstehen würde. Ohne ihren (Jon) Snow kann sie nicht existieren! Wenn sie ihn nicht sieht, wird sie total panisch. Ist er da, ist ihre Welt in Ordnung.

Snow ist in reizender, wunderschöner Rüde, der mit Mensch und Tier gleichermaßen gut klar kommt! Whoopie ist ängstlich und orientiert sich nur an ihm!

Wenn sich doch endlich jemand finden könnte, der diesem Traum-Paar eine Chance geben würde und sie zusammenbleiben dürften.

Es rennt ihnen die Zeit davon - dem größten Liebespaar aller Zeiten . . .

Am ersten November 2019 haben sie ihren fünften Geburtstag gefeiert. Wie lange müssen sie noch warten und Geburtstag im Le Petz feiern?

  Video - Whoopie und Snow wieder vereint
  Video - Whoopie und Snow im LePetz

 


Die Black Beauties

--> Bilder zum Beitrag ansehen

November 2019

Erneut zwei ausgesetzte Welpchen gefunden . . .

Ein junges Paar, das auf Madeira Urlaub machte, rief am Samstag den 09.11.2019 an, um uns um Hilfe zu bitten. Sie hatten zwischen Estreito de Câmara de lobos  und Quinta Grande, ganz in der Nähe der Levada do Norte, zwei ausgesetzte Welpchen gefunden.

Es handelt sich um zwei schwarze, wunderschöne Mädchen!

Fundort der Black Beauties

Leider konnten die Beiden die Kleinen nicht einfangen, einerseits fehlte die Erfahrung, zum anderen war da eine gewisse Angst vor Hunden . . .

An einer so gefährlichen Straße entsorgt zu werden, bedeutet Lebensgefahr! Auch wenn wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten wo wir die Beauties auf Dauer unterbringen sollen, dort konnten sie keinesfalls bleiben.

Am Sonntag gelang es dann Carla Alves mit Hilfe von Ana Silva und Ligia die beiden Beauties in Sicherheit zu bringen.

In der Klinik AuQmia

Am Dienstag 12.11.2019, wurden die beiden Welpchen dann in der Tierklinik AuQmia bei Dra. Cassia vorgestellt und durchgecheckt.

Jetzt sind sie erstmal in Sicherheit!

Die Black Beauties genießen es, nicht mehr frieren und hungern zu müssen. Auch brauchen sie keine Angst mehr zu haben und müssen sich nicht mehr verstecken. Sie genießen die Gesellschaft des anderen und haben ein Hunde-Schlafhäuschen im Haus für sich. Auch dass sich darin vor allem gut kämpfen und spielen lässt ist nicht schlecht.

June und Rose sind so aufgeweckt und Gott sei Dank überhaupt nicht ängstlich. Es gefällt ihnen auf ihrer Zwischenstation und uns gefällt es, dass sie so gut drauf sind.

Sie sind absolut liebenswerte kleine Banditas!

Wir brauchen ganz dringend Grundversorgungspaten/innen, die den Kleinen helfen! (Ein Grundversorgungspaket+ kostet 74,80 Euro) Als Geschenk dürfen die Namen ausgesucht werden! Bitte unterstützt die Mädchen!

paypal(at)streetdogs-madeira.com
oder
Streetdogs Madeira e.V.
Kreissparkasse St. Wendel
IBAN: DE72 5925 1020 0120 3895 80
BIC: SALADE51WND
Dankeschön . . .

  Video - Die Black Beauties June und Rose

  Update vom 18.11.2019

Inzwischen wurden Patinnen für die beiden hübschen Mädchen gefunden:
ROSE - mit den weißen Pfötchen - Rosemarie Germann
JUNE - mit den schwarzen Pfötchen - Sonja Ruffing

Christel Kaiser und Diana Eckstein bezahlen den Kleinen den Flug nach Deutschland.

Allen Patinnen ganz ganz lieben Dank!!!!!

 


Die Strolche von Santo António

--> Bilder zum Beitrag ansehen

Oktober 2019

Ganz in der Nähe von der Kirche Santo António  "wohnten" sechs Welpchen in einem Erdloch. Die Mutter - muss Familie von Melly sein - ist so scheu, dass wir die Puppies, die noch gesäugt wurden, nicht wegnehmen konnten.

Verkaufsstand

Aber "Man(n)" wollte die Welpchen nicht mehr auf dem Nachbargrundstück haben. Das ist nie gut, denn es bedeutet: Gefahr im Verzug!

Es musste gehandelt werden, auch wenn wir Mama Shy - so nennen wir sie - nicht einfangen konnten. Zu wissen, dass Welpchen auf einem Gelände festsitzen, macht schlaflose Nächte.

Es war nicht mehr möglich noch länger zu warten. Zu gefährlich für die Kleinen.

Alle hatten Spaß

Wir konnten am 30.10.2019 wenigstens 5 Welpchen sichern! Leider nicht die Mama. Ein Welpchen wurde von dem Nachbar des Grundstücks weggenommen.

Die fünf Puppies konnten gegen gegen 19:00 Uhr zu AuQmia  gebracht werden. An der Stelle ein herzliches Dankeschön an Dra. Cassia von AuQmia für die spontane Hilfe!

Die Kleinen konnten über Nacht dort bleiben, wurden gebadet, gegen äußere und innere Parasiten behandelt und bekamen am nächsten Morgen ihre erste Impfung.

Sie sind ca. 8 Wochen alt. Wieder einmal VIELEN DANK an Paulo für seinen unermüdlichen Einsatz!!!

Es ist unglaublich, wie hilfsbereit ihr seid. Alle fünf Welpchen haben bereits Paten für ein Grundversogungspaket +

  Video - Die Welpchen in ihrem Erdloch

  Update vom 03.12.2019

Nach dem kurzen Klinikaufenthalt bei AuQmia sind die Strolche in die Hundepension Le Petz gezogen. Paulo hat sie selbst nach Arco da Calheta  gebracht. Herzlichen Dank an Graca und ihr Team und muito obrigand lieber Paulo! Sie sind allesamt Zucker!

Den zweiten Untersuchungs-und Impftermin hat die Rasselbande ebenfalls gut überstanden. Kein einziges der Welpchen hat gejammert. Sie sind alle ganz tapfer gewesen - selbst die Jungs! 

Nun warten die Strolche von Santo António auf eine liebe Famile, die ihnen ein Zuhause gibt . . .

 


Übersicht Neuigkeiten

Klicken zur Schnellauswahl

Informationen

  • Verehrte Besucher!

    In diesem Newsblog informieren wir Sie zeitnah über aktuelle Ereignisse bei Streetdogs Madeira.

    Wir werden hier ständig Updates und Informationen zum aktuellen Status unserer Fellnasen veröffentlichen.

    Bitte besuchen auch auch unsere
    acebook-Seite ,die öffentlich und daher ebenfalls immer auf dem aktuellsten Stand ist.

    thumb rosedog

 Aktuelle Videos

 Hier finden Sie stets aktuelle Videos zu unseren Fellnasen!


 19.11.2019
Die Black Beauties - June und Rose


 29.09.2019
Eine Katze thront über den Honey´s


 25.09.2019
Barnie und sein Spiegelbild


 20.09.2019
Die Elektra-Welpchen sind putzmunter


 20.09.2019
Die Honey-Welpchen wachsen und gedeihen


 16.09.2019
Eve's entzündetes Auge ist wieder gesund


 13.09.2019
Elektra's Puppies testen Trockenfutter


 24.08.2019
Elektra ist glücklich mit ihren Puppies


 18.08.2019
Elektra hat 6 Welpchen das Leben geschenkt


 17.08.2019
Maddies kleines Auge - ein kleines Wunder


 09.08.2019
Matts und Barnie auf Überraschungsbesuch


 06.08.2019
Honey´s Rasselbande


 28.07.2019
Vera ist ein Schätzchen

 28.07.2019
Ohrenbehandlung bei Zeus


 28.07.2019
Die Honey-Puppies essen aus dem Napf


 18.07.2019
Richie fährt zur Herzwurmbehandlung


 07.07.2019
Nemo auf seiner Pflegestelle in Deutschland


 06.07.2019
Honey ist eine Super-Mammi!


 24.06.2019
Die Mellys sind zu Retter Paulo umgezogen


 17.06.2019
Die Melly-Puppies wachsen und gedeihen


 13.06.2019
Sua und die Melly-Puppies


 03.06.2019
Zeus trainiert mit Nicole im Le Petz


 16.05.2019
Nemo ist bei Sozinhos Bande angekommen


 30.04.2019
Torsten bei unseren Fellnasen im Le Petz


 28.04.2019
Die Melly´s richten sich häuslich ein . . .


 27.04.2019
Gerettet - Ankunft der Melly´s im Le Petz


 03.04.2019
Bakur, Björn und Brady Mo tauen auf


 02.04.2019
Padmé entpuppt sich als kleine Vampira


 30.03.2019
Carly läuft Ana in die Arme


Wir verwenden auf dieser Website Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu.