Adrian mit den traurigen Augen

--> Bilder zum Beitrag ansehen

Januar 2020

  Ein stummer Schrei nach Hilfe

Er lag seit Tagen vor dem Einkaufszentrum São Bento in Ribeira Brava . Er fiel den Menschen auf: Diese traurigen Augen!

Er war kurz davor aufzugeben! Abgemagert, von Flöhen gequält und ohne Hoffnung! Es gab Menschen die Mitleid hatten und ihm etwas zu essen kauften, aber richtig kümmern, ihn aufnehmen, zum Tierarzt bringen, dazu kam es nicht. Und das auch nicht obwohl sein Blick eine einzige Bitte war - ein einziger Schrei nach Hilfe!

Adrian vor dem Einkaufszentrum

Auf Facebook wurde er geteilt und endlich auch von uns entdeckt. Das war am späten Nachmittag des 17.01.2020. Eine kurze Rücksprache mit Paulo, Ana, Carla reichte und man machte sich auf den Weg ihn zu finden. Leider war die Mühe umsonst. Weder Carla noch Paulo hatten Glück und mussten unverrichteter Dinge wieder zurück nach Funchal.

Und wieder einmal half die Facebook-Gemeinde: Alcina Santos hatte die Nachricht gelesen, dass wir nach ihm suchen und Paulo verständigt. Sie blieb bei dem Hund, bis Paulo zurückkam. Ein sehr verantwortungsbewusstes Verhalten. Es war ca. 01:20 Uhr, als Adrian zuhause bei Paulo ankam um die Nacht dort in Sicherheit zu verbringen.

Am frühen Abend hat Sabine Raabe bereits das Grundversorgungspaket+ für Adrian übernommen - noch bevor wir ihn gefunden hatten - sie nur die Fotos vorab gesehen hatte. Vielen, vielen Dank Sabine.

Am 19.01.2020 ging es für Adrian dann in die Klinik VetMadeira  zum durchchecken. Danke an Paulo, dass er sich wieder einmal die Nacht um die Ohren geschlagen hat um einen Verlassenen zu retten. Bald sollten wir mehr über den Gesundheitszustand von Adrian mit den traurigen Augen wissen.

Dra. Filipa untersucht Adrian

Bei VetMadeira hatte sich dann Dra. Filipa Adrian ganz genau angeschaut und untersucht. Geboren ca. 15.07.2018 hat er für seine Größe nur 15,8 kg. Gott sei Dank war der Bluttest negativ, er hat keine Herzwürmer, was sehr gut ist. Adrian ist nicht kastriert und hat keinen Chip.

Seine Traurigkeit jedoch war sehr beunruhigend. Fast apathisch lies er alles über sich ergehen. Und er ist unendlich müde, für einen so jungen Hund nicht normal. Er hat erst einmal nur etwas gegen die Parasiten bekommen, durfte in Sicherheit ausschlafen und die Tierärztinnen wollten ihn ein paar Tage beobachten. Dann würden wir weiter sehen.

Das müssen wir zusammen schaffen. Nemo hat es damals auch geschafft - wobei Adrian´s Zustand schlimmer ist. Er muss sich zurück kämpfen ins Leben!

  Video - 1. Besuch bei VetMadeira

Am 21.01.2020 besuchten wir Adrian bei VetMadeira. So langsam scheint Adrian zu merken, dass ihm geholfen wird.

Er wedelt mit dem Schwanz, ist sich noch nicht sicher, ob er der "Sache" trauen kann, aber er möchte gerne!

Es geht aufwärts mit dem lieben Jungen!

 

  Video - 2. Besuch bei VetMadeira

Beim zweiten Besuch am 22.01.2020 gab es Hühnchen für Adrian! Wenn man jemanden besucht im Krankenhaus, muss man auch was mitbringen. Das hat dem lieben Adrian gut gefallen und geschmeckt! Er wird immer zutraulicher und ist freundlich zu jedem, der ihn streichelt - oder Essen bringt.

Adrian ist zurück im Leben!

 

  Update vom 30.01.2020

Es könnte nicht besser laufen mit Adrian. Er ist jetzt bereits wie ausgewechselt. Die Sicherheit, die Streicheleinheiten, Essen und ein Platz zum Schlafen - ohne in Gefahr zu sein, das alles tut ihm sehr gut.

Da er bereits kastriert ist, darf er, wenn die Fäden gezogen sind, ins Le Petz, wo er mit neuen Kumpels sein Leben genießen kann.

  Update vom 01.02.2020

  Video - Ankunft im Le Petz

Gestern Morgen haben Graca und Catarina unseren lieben Adrian in der Klinik abgeholt und er ist gut im Le Petz angekommen. Noch etwas unsicher - wieder eine ganz neue Situation für ihn - tastet er sich vorsichtig heran. Er ist ein so superlieber, verträglicher Bursche!

Es wird nicht lange dauern, bis er eine Menge Freunde gefunden hat. Wir freuen uns mit ihm, dass er alles so gut überstanden hat.

  Update vom 07.02.2020

Adrian kann wieder lachen

Adrian kann wieder lachen und sich freuen! Wer hätte gedacht, dass dieser traurige Bursche nach nur einer Woche im Le Petz - Catarina hatte ihn am Samstag, 01.02.2020 aus der Klinik abgeholt - so ausgelassen spielen kann. Es ist eine große Freude ihn so glücklich zu sehen. Irgendwie stimmt der Titel nicht mehr - Adrian mit den strahlenden Augen - müsste es jetzt heißen . . .

Adrian sucht eine Familie und dürfte ab Ende Februar 2020 abfliegen . . .

  Sie wollen Adrian helfen? Dann kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Übersicht Neuigkeiten

Klicken zur Schnellauswahl

Informationen

  • Verehrte Besucher!

    In diesem Newsblog informieren wir Sie zeitnah über aktuelle Ereignisse bei Streetdogs Madeira.

    Wir werden hier ständig Updates und Informationen zum aktuellen Status unserer Fellnasen veröffentlichen.

    Bitte besuchen auch auch unsere
    acebook-Seite ,die öffentlich und daher ebenfalls immer auf dem aktuellsten Stand ist.

    thumb rosedog

 Aktuelle Videos

 Hier finden Sie stets aktuelle Videos zu unseren Fellnasen!



  •  05.03.2020
    Kiko´s erstes Bad


     26.02.2020
    Die Maro´s bei Paulo


     18.02.2020
    Maro und ihre Welpen sind gesichert


     09.02.2020
    Sissi die kleine Prinzessin


     08.02.2020
    Chewie hat die OP gut überstanden


Wir verwenden auf dieser Website Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu.