Unsere Fellnasen von Streetdogs Madeira

Hier sehen Sie den aktuellen Bestand unserer Hunde, die ein neues, liebevolles Zuhause suchen.

Es sind Straßenhunde, die keine Chance hatten und haben auf der Insel, Hündinnen mit ihren Welpen, ehemals halbverhungerte, ausgesetzte Tiere, Hunde die verletzt und missachtet waren.

All diejenigen warten hier auf DEN Menschen, der ihnen endlich ein liebevolles und endgültiges Zuhause schenkt!

Um weitere Informationen über einen Hund zu erhalten, klicken Sie bitte auf den Pfeil in der rechten oberen Ecke der jeweiligen Box.
Sie können zusätzlich im oberen Bereich der Galerie die Hunde per Mausklick auf den entsprechenden Button nach Kategorie filtern.

Hinweis: Wir bemühen uns ständig, unsere Seite zu aktualisieren. Dennoch kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass ein Hund, der auf dieser Seite zu sehen ist, schon vermittelt ist. Bitte besuchen Sie daher auch unsere acebook-Seite , die öffentlich und immer auf dem aktuellsten Stand ist.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Unsere Fellnasen . . .

Whoopie

Whoopie

 weiblich
 * ca. 01.11.2014
 Gewicht 21,0 kg
 kastriert



Whoopie, die zurückhaltende Partnerin

Whoopie ist die treue Seele von Snow. Sie ist die zweite Hälfte und Teil vom Ganzen, Sie ist seine Freundin und Partnerin, sie ist vorsichtig und zurückhaltend. Sie ist glücklich wenn er in ihrer Nähe ist. Aber Whoopie ist auch eine eigenständige Persönlichkeit mit eigenem Kopf. Sie hat es verdient aus ihrem Schneckenhaus heraus gelockt zu werden, um die schönen Seiten im Leben kennenzulernen.

Whoopie und Snow, die Verliebten.

Sie sind sich treu ergeben und berühren damit unsere Herzen. Sie sind zwei und doch eins, Sie sind Milch und Zucker, Salz und Suppe, Topf und Deckel, Ying und Yang.
Auch wenn es schwer ist und wird, haben wir beschlossen die beiden nur gemeinsam zu vermitteln. Denn man würde den beiden treuen Seelen das Herz brechen wenn man sie trennt.
Gemeinsames verbindet und bleibt.

Wer hat Platz für zwei Liebende?


snow

Snow

 männlich
 * ca. 01.11.2014
 Gewicht 22,3 kg
 kastriert



Snow, der liebenswerte Beschützer

Snow ist ein ganz besonderer Hund. Er ist liebenswert und menschenbezogen. Er ist ein Sonnenschein und ein Goldstück. Er ist schön und stolz. Er ist sanft und aufgeschlossen. Er ist freundlich und aufrichtig. Er ist ein Held und Beschützer.
Er beschützt seine Freundin Whoopie. Es wäre für uns wichtig, Snow gemeinsam mit seiner Freundin Whoopie zu vermitteln.

Whoopie und Snow, die Verliebten

Sie sind sich treu ergeben und berühren damit unsere Herzen. Sie sind zwei und doch eins, Sie sind Milch und Zucker, Salz und Suppe, Topf und Deckel, Ying und Yang.
Auch wenn es schwer ist und wird, haben wir beschlossen die beiden nur gemeinsam zu vermitteln. Denn man würde den beiden treuen Seelen das Herz brechen wenn man sie trennt.
Gemeinsames verbindet und bleibt.

Wer hat Platz für zwei Liebende?


Pluto

Pluto

 männlich
 * ca. 01.05.2016
 Gewicht 25,0 kg
 kastriert



Pluto, der Stolze mit dem rosa Näschen

Pluto gehört zu den Angsthunden im Tierschutz. Das sollte man wissen, wenn man sich für den stolzen, aber sensiblen Schönling interessiert.
Da er aus einer Kolonie gerettet wurde, in der er unter extremen Bedingungen versucht hat zu überleben, ist sein Leben von Misstrauen geprägt.

Mit viel Liebe und Geduld kann man aber das Herz eines Angsthundes gewinnen und kann sich dann sicher sein, einen treuen Begleiter zu haben.

Wir möchten hier mal eine Lanze brechen, für die Vergessenen, für die Ängstlichen, für die Vorsichtigen. Das sind sie nur, weil ihnen nie jemand eine Chance gegeben hat. Das kann man aber ändern.

Hat man das Herz eines Seelenhundes gebrochen, bekommt man wirklich jeden Tag die Gelegenheit sich näher zu kommen. Man benötigt aber tatsächlich Ruhe Geduld und Liebe. Viele erste Schritte gehen erstmal vom Hund aus.

Wer gibt dem schönen Pluto einen Halt und zeigt ihm, dass das Leben schön ist?


Prince

Prince

 männlich
 * ca. 01.05.2016
 Gewicht 22,0 kg
 kastriert



Prince, der Vorsichtige mit dem treuen Blick

Prince gehört zu den Angsthunden im Tierschutz. Das sollte man wissen, wenn man sich für den stolzen, aber sensiblen Schönling interessiert.
Da er aus einer Kolonie gerettet wurde, in der er unter extremen Bedingungen versucht hat zu überleben, ist sein Leben von Misstrauen geprägt.

Mit viel Liebe und Geduld kann man aber das Herz eines Angsthundes gewinnen und kann sich dann sicher sein, einen treuen Begleiter zu haben.

ir möchten hier mal eine Lanze brechen, für die Vergessenen, für die Ängstlichen, für die Vorsichtigen. Das sind sie nur, weil ihnen nie jemand eine Chance gegeben hat. Das kann man aber ändern.

Hat man das Herz eines Seelenhundes gebrochen, bekommt man wirklich jeden Tag die Gelegenheit sich näher zu kommen. Man benötigt aber tatsächlich Ruhe Geduld und Liebe. Viele erste Schritte gehen erstmal vom Hund aus.

Wer gibt dem schönen Prince einen Halt und zeigt ihm, dass das Leben schön ist?


Rasputin

Rasputin

 männlich
 * ca. 01.01.2016
 Gewicht 24,5 kg
 kastriert



Rasputin, der Vergessene

Rasputin gehört zu den Angsthunden im Tierschutz. Das sollte man wissen, wenn man sich für den sensiblen Schönling interessiert.
Da er aus einer Kolonie gerettet wurde, in der er unter extremen Bedingungen versucht hat zu überleben, ist sein Leben von Misstrauen geprägt.

Mit viel Liebe und Geduld kann man aber das Herz eines Angsthundes gewinnen und kann sich dann sicher sein, einen treuen Begleiter zu haben.

Wir möchten hier mal eine Lanze brechen, für die Vergessenen, für die Ängstlichen, für die Vorsichtigen. Das sind sie nur, weil ihnen nie jemand eine Chance gegeben hat. Das kann man aber ändern.

Hat man das Herz eines Seelenhundes gebrochen, bekommt man wirklich jeden Tag die Gelegenheit sich näher zu kommen. Man benötigt aber tatsächlich Ruhe Geduld und Liebe. Viele erste Schritte gehen erstmal vom Hund aus.

Wer gibt dem zarten und schönen Rasputin einen Halt und zeigt ihm, dass das Leben schön ist?


Solitär

Solitär

 weiblich
 * 15.08.2016
 Gewicht 23,0 kg
 kastriert



Solitär, die Mutige

Solitär ist die Chefin der Kolonie der Ängstlichen.

Sie will beeindrucken und geachtet werden, deshalb ist sie von den Ängstlichen die Mutige.
Zu den Jungs ist sie etwas sanfter und bei anderen Hündinnen gibt sie gerne den Ton an.

Aber immer auf ihre trotzdem charmante und zurückhaltende Art.

Beim Mensch ist sie leider immer noch nicht sehr zugänglich, da sie bislang wenige Berührungspunkte hatte. Allerdings hat sie auch keine negativen Erfahrungen gemacht, was mit etwas Geduld sicher dazu führen kann, dass sie sich zu einem treuen und liebevollen Hund entwickelt.

Die schöne Solitär freut sich über jede Anfrage. Vielleicht wäre ihr schon einmal mit einer Pflegestelle geholfen.


Solstice

Solstice

 weiblich
 * ca. 15.08.2016
 Gewicht 23,0 kg
 kastriert



Solstice, die Geduldige

Im Welpenalter in der Kolonie gefunden war sie, wie ihre beiden Geschwister, mit Räude überzogen. Nach der Sicherung also erstmal in die Tierklinik zu gesund werden. Gesund sind sie körperlich, aber ihre Seele bräuchte noch Heilung.
Das Leben hat nicht positiv für sie angefangen, und das ist genau das was wir verändern möchten.

Sie lässt das Leben geduldig über sich ergehen und dabei hätte sie es verdient, das Leben von der schönen Seite kennenzulernen. Sie sollte über Felder und Wiesen toben, über Bäche springen und mit anderen Hunden spielen.
Abends dann satt und müde in einem kuscheligen Körbchen, umgeben von Liebe und Zuversicht einschlafen dürfen.

Wer möchte der wunderbaren Solstice eine Freundin sein? Oder ein Helfer ins neue Leben? Wir freuen uns auf Sie.


Rollo

Rollo

 männlich
 * ca. 01.01.2013
 Gewicht 26,8 kg
 kastriert



Rollo, Vater der Vergessenen

Rollo ist wahrscheinlich der Vater von Rasputin und kommt aus ähnlichen Bedingungen.

Da er aus einer Kolonie gerettet wurde, in der er unter extremen Bedingungen versucht hat zu überleben, ist sein Leben von Misstrauen geprägt.

Mit viel Liebe und Geduld kann man aber das Herz eines Angsthundes gewinnen und kann sich dann sicher sein, einen treuen Begleiter zu haben.

Wir möchten hier mal eine Lanze brechen, für die Vergessenen, für die Ängstlichen, für die Vorsichtigen. Das sind sie nur, weil ihnen nie jemand eine Chance gegeben hat. Das kann man aber ändern.

Hat man das Herz eines Seelenhundes gebrochen, bekommt man wirklich jeden Tag die Gelegenheit sich näher zu kommen. Man benötigt aber tatsächlich Ruhe Geduld und Liebe. Viele erste Schritte gehen erstmal vom Hund aus.

Wer gibt Rollo einen Halt und zeigt ihm, dass das Leben schön ist?


Josephina

Josephina

 weiblich
 * ca. 15.03.2013
 Gewicht 14,0 kg
 kastriert



Josephina, die Mama

Sie ist die Mama von Josue, Jonathan und Joel.

Unser Finchen ist eine sehr vorsichtige und ängstliche Hündin. Auch ihre drei Musketiere konnten ihr nicht die Ruhe und Sicherheit vermitteln, die sie braucht.
Hierzu braucht sie ein Zuhause, die ihr die Zeit und die Ruhe geben um wieder Vertrauen aufzubauen.
Wer ein Herz hat für eine ängstliche Seele und sich einlassen möchte, einen Hund an der Seele zu berühren, der ist bei Josephina genau richtig. Mit etwas Liebe und Geduld hat man bald ihr Herz auf seiner Seite.
Sie sollte nicht viel alleine sein und ein ruhiger Haushalt ohne kleine Kinder wäre sinnvoll.

Wer ist bereit Finchens Herz erobern zu wollen?


Bonna

Bonna

 weiblich
 * ca. 06.01.2018
 Gewicht folgt
 kastriert



Bonna, eine der Karamellschwestern

Bonna wartet auf ihren Tag. Sie wartet auf ihre Menschen.
Genau wie ihre Schwestern, die allesamt süß und klebrig wie Karamell sind. Das honigfarbene Fell sticht sich ab vom braunen Schnäuzchen und den Smokey-Eyes.

Sie sind ausgesprochen hübsche Mädels, die anfangs etwas ängstlich und auch etwas vorsichtig in ihrer Begeisterung sind, leben aber schnell auf, wenn sie sich in einem vertrauten Umfeld befinden.

Sie benötigen etwas Geduld, einige Streicheleinheiten und viel Liebe um zu einem Freund fürs Leben zu werden. Sie haben allesamt ein liebevolles Zuhause verdient.
Ein Garten wäre wirklich schön, in dem sie ihre Schnupperschnauzen in die Sonne halten können und das Leben endlich genießen können.

Im übrigen machen sie sich auch als Weihnachtswichtel sehr gut.

Wer gibt der sensiblen Bonna eine Chance?


Milka

Milka

 weiblich
 * ca. 06.01.2018
 Gewicht folgt
 kastriert



Milka, eine der Karamellschwestern

Milka, die lustige der vier Schwestern wartet auf ihren Tag. Sie wartet auf ihre Menschen.
Genau wie ihre Schwestern, die allesamt süß und klebrig wie Karamell sind. Das honigfarbene Fell sticht sich ab vom braunen Schnäuzchen und den Smokey-Eyes.
Milka ist die zierlichste der vier Schwestern und ist vielleicht gerade deshalb die Vorwitzigste. Sie hat Unsinn im Kopf und inspiriert ihr Umfeld es ihr gleich zu tun.Sie sind ausgesprochen hübsche Mädels, die anfangs etwas ängstlich und auch etwas vorsichtig in ihrer Begeisterung sind, leben aber schnell auf, wenn sie sich in einem vertrauten Umfeld befinden.Sie benötigen etwas Geduld, einige Streicheleinheiten und viel Liebe um zu einem Freund fürs Leben zu werden. Sie haben allesamt ein liebevolles Zuhause verdient.
Ein Garten wäre wirklich schön, in dem sie ihre Schnupperschnauzen in die Sonne halten können und das Leben endlich genießen können.Im übrigen machen sie sich auch als Weihnachtswichtel sehr gut.

Wer gibt der lustigen Milka eine Chance?


Freya

Freya

 weiblich
 * ca. 06.01.2018
 Gewicht folgt
 kastriert



Freya, eine der Karamellschwestern

Sie wartet auf ihren Tag. Sie wartet auf ihre Menschen.
Genau wie ihre Schwestern, die allesamt süß und klebrig wie Karamell sind. Das honigfarbene Fell sticht sich ab vom braunen Schnäuzchen und den Smokey-Eyes.Sie sind ausgesprochen hübsche Mädels, die anfangs etwas ängstlich und auch etwas vorsichtig in ihrer Begeisterung sind, leben aber schnell auf, wenn sie sich in einem vertrauten Umfeld befinden.Sie benötigen etwas Geduld, einige Streicheleinheiten und viel Liebe um zu einem Freund fürs Leben zu werden. Sie haben allesamt ein liebevolles Zuhause verdient.
Ein Garten wäre wirklich schön, in dem sie ihre Schnupperschnauzen in die Sonne halten können und das Leben endlich genießen können.Im übrigen machen sie sich auch als Weihnachtswichtel sehr gut.

Wer gibt der sensiblen Freya eine Chance?


Kalla

Kalla

 weiblich
 * ca. 06.01.2018
 Gewicht folgt
 kastriert



Kalla, eine der Karamellschwestern

Sie wartet auf ihren Tag. Sie wartet auf ihre Menschen.
Genau wie ihre Schwestern, die allesamt süß und klebrig wie Karamell sind. Das honigfarbene Fell sticht sich ab vom braunen Schnäuzchen und den Smokey-Eyes.

Sie sind ausgesprochen hübsche Mädels, die anfangs etwas ängstlich und auch etwas vorsichtig in ihrer Begeisterung sind, leben aber schnell auf, wenn sie sich in einem vertrauten Umfeld befinden.

Sie benötigen etwas Geduld, einige Streicheleinheiten und viel Liebe um zu einem Freund fürs Leben zu werden. Sie haben allesamt ein liebevolles Zuhause verdient.
Ein Garten wäre wirklich schön, in dem sie ihre Schnupperschnauzen in die Sonne halten können und das Leben endlich genießen können.

Im übrigen machen sie sich auch als Weihnachtswichtel sehr gut.

Wer gibt der sensiblen Kalla eine Chance?


Jonathan

Jonathan

 männlich
 * ca. 08.01.2017
 Gewicht 24,5 kg
 kastriert



Jonathan, der sanfte Riese

Er ist der größte der Geschwister und sehr selbstbewusst. Trotzdem neigt er nicht zur Führungspersönlichkeit.
Seine Fellfarbe zeigt, dass das Leben mit ihm bunt wird. Beige-braun-weiß und schwarz. Zieht man ihm ein grünes Halsband an, steht er für die wichtigsten Farben seiner Heimatinsel Madeira.

Das Kraftpaket braucht sportliche und liebevolle Menschen, mit Garten, der Möglichkeit rennen zu können.
Wer auf der Suche ist nach einem Freund, einem Kumpel, einem Beschützer, der wird all das in Jonathan finden.


Sua

Sua

 weiblich
 * 14.04.2014
 Gewicht 25,8 kg
 kastriert



Sua, die Frauenversteherin

Sua ist eine eine wunderschöne Mischlingshündin, die aufgrund ihres Vorlebens mehr auf Frauen als auf Männer steht.
Bei Frauen ist sie weniger misstrauisch und schneller zugänglich, als bei Männern.
Männer im reiferen Alter machen ihr mehr Angst als jüngere. Sie ist also sehr wählerisch.

Sie hatte vor ihrer Kastration einen Wurf und alle ihren wunderbaren Babys war sie eine phantastische Mama und so konnten auch all ihre Welpen in glückliche Hände vermittelt werden.

Sua wäre sicher in einem ruhigen Frauenhaushalt gut aufgehoben, dort wo sie Prinzessin und Königin sein darf. Dort wo sie die erste Geige spielen darf. Denn das hätte sie nach all den Jahren verdient.

Sie kommt mit all ihren menschlichen Bezugspersonen gut aus und lässt sich auch dort von ihren männlichen Bediensteten kuscheln, herzen und anfassen. Man braucht also nur etwas Zeit und Geduld und vor allem Verständnis und Sua öffnet sich auch einer normalen Familie.

Wer gibt der Frauenversteherin ein Platz an der Sonne?


Violeta

Violeta

 weiblich
 * 16.11.2011
 Gewicht 12,8 kg
 kastriert



Violeta, die Ruhe suchende

Nach einem Leben voller Anstrengungen auf der Straße ist Violeta nun in Sicherheit und genießt das Gefühl sich in einem sicheren Refugium zu bewegen. Sie gehört schon zu den älteren Streetdogs und zieht sich bei Hektik gerne mal zurück.

Sie ist mittlerweile zugänglicher, aber trotzdem noch ein schüchternes Mädchen.

Violeta benötigt eine hundeerfahrene Pflegestelle oder ein Zuhause, wo man sich ihr widmen kann und sich ganz auf sie einstellt.
Dann wird man sicher nach kurzer Zeit eine sehr anhängliche und zufriedene Dame im Hause haben.

Gibt jemand unserem Ömchen ein Zuhause?


oldie

Oldie

 männlich
 * ca. 01.03.2013
 Gewicht 16,8 kg
 kastriert



Oldie, der Weise

Oldie konnte im Dezember 2018 aus einer Kolonie gerettet werden und lebt derzeit, zumindest sicher und satt, gemeinsam mit zwei anderen gesicherten und den Klassik-Welpchen in einer privaten Auffangstation.

Oldie ist uns bekannt als alter Freund unserer Adora.

Oldie, der alte Herr, hatte wie soviele Streuner ohne Heimat, Herzwürmer. Die Herzwurmbehandlung ist aber mittlerweile abgeschlossen und er ist herzwurmfrei, gesund und ausreisefertig!

Wer gibt dem liebenswerten Oldie eine Chance?


othello

Othello (reserviert)

 männlich
 * ca. 01.02.2017
 Gewicht 18,8 kg
 kastriert



Othello

Othello konnte im Dezember 2018 aus einer Kolonie gerettet werden und lebt derzeit, zumindest sicher und satt, gemeinsam mit zwei anderen gesicherten und den Klassik-Welpchen in einer privaten Auffangstation.

Othello hat sich in seiner Zeit auf der Straße mit gemeinen Herzwürmern infiziert. Er wird derzeit behandelt und man macht den fiesen Parasiten gerade den Gar aus. Othello ist bestimmt glücklich, wenn er sich nach seiner Genesung im Kreise einer liebevollen Familie erholen darf. 

Sobald es Neuigkeiten über den kleinen Freund gibt, stellen wir diese sofort ein.


poiso

Poiso

 männlich
 * ca. 24.12.2013
 Gewicht 16,8 kg
 kastriert



Poiso, das Weihnachtswunder

Drei lange Monate haben wir versucht Poiso mit einer Lebendfalle in den Bergen Madeiras zu sichern. Dann endlich, kurz vor Weihnachten, war es geschafft und wir fanden den süßen Poiso hungrig, abgemagert und voller Herzwürmer vor. Lange hätte er es sicher nicht mehr in den kalten Bergen ohne Futter geschafft.

Auch bei Poiso ist die Herzwurmbehandlung abgeschlossen, er ist herzwurmfrei und kann ab sofort nach Deutschland ausreisen. Poiso ist ein liebevoller schwarz-weißer Hund mit einem sehr treuen Blick. Er sieht fast ein wenig aus wie ein kleiner Border Collie…


Tobias

Tobias

 männlich
 * ca. 01.01.2012
 Gewicht 23,0 kg
 kastriert



Tobias, der sanfte Riese

Tobias ist ein freundlicher, liebevoller und aktiver Hund. Er liebt es zu rennen und zu spielen. Nachdem er abgemagert gefunden wurde und bei Graca wieder aufgepäppelt wurde, sucht er nun ein Zuhause wo er noch viele gemeinsame, wundervolle Jahre genießen kann. Er ist ein schöner und stolzer Hund, der dem Menschen gegenüber sehr offen ist. Hat noch jemand ein Plätzchen frei für unseren Tobi?


Dina

Dina

 weiblich
 * 01.10.2012
 Gewicht 12kg
 kastriert



Dina aus Prezeres

Ein Anwohner erzählte von einer Hündin die im Laufe der Zeit bereits mehr als 30 Welpen zur Welt gebracht hatte und die Dorfbewohner immer welche weggenommen hätten oder sie "halt einfach" gestorben wären. Sie hatte nun wieder 6 Welpen geboren und sie in einem halbzerfallenen Gemäuer untergebracht. Da sie keineswegs sicher waren, wurde gleich für Samstag den 12.12.2020 ein Termin vor Ort vereinbart um Mama Dina und die Puppies zu sichern.

Eine Lebendfalle wurde aufgebaut und die Puppies in eine Holzschachtel in die Falle gestellt. Wenn Dina zu ihnen wollte, musste sie in die Falle rein. Und das tat sie auch. Mama und Puppies waren gesichert.

Wer gibt der liebevollen Mama endlich ein sicheres Zuhause?


Leo

Leo

 männlich
 * 10.05.2016
 Gewicht: ca. 30kg
 kastriert


Leo - gerettet von Elia

Leo wurde in einem Bretterverschlag gehalten - unter extrem schlimmen Bedingungen. Bis er von Elia, Präsidentin der Associacao Madeira Sanctuary , von dort befreit wurde. Sie sucht seit langem eine Familie für diesen superlieben großen Rüden - leider ohne Erfolg.

Also bat Elia Streetdogs Madeira um Hilfe! Leo ist ein herzensguter Kerl. Es wäre schön, wenn er eine richtige Familie bekäme. Er hat so viel zu geben!

Leo ist knapp 5 Jahre alt, geimpft, gechipt und kastriert!


Kayla

Kayla

 weiblich
 * ca. Oktober 2014
 Gewicht: 40kg
 nicht kastriert


Kayla unser Riesenbaby

Kayla ist ca. 7 Jahre alt und ein Riesenbaby! Gott sei Dank – Baby geblieben!

Sie gehörte einer madeirensischen Familie, die aus Südafrika nach Madeira emigriert war. Der Sohn war psychisch sehr krank und als der Ehemann starb, ertrug die Mutter dieses Leben fast nicht mehr und wurde langsam zur Alkoholikerin. Die Nachbarn sagten, dass Kayla geliebt wurde, doch sie lebte, wie die Familie selbst, in unwürdigen Verhältnissen – die Konditionen für Kayla waren katastrophal! Im April stürzte die Frau und starb ein paar Tage später im Hospital. Der 20 Jahre alte Sohn wurde in einer Einrichtung untergebracht. Kayla blieb da wo sie war, allein, vergessen, in einer verdreckten Garage. Niemand kümmerte sich um sie. Kayla vegetierte vor sich hin, ohne Essen, ohne Wasser. Sie war komplett abgemagert! Man könnte im Nachhinein noch weinen vor Mitleid und Wut über die Ungerechtigkeit in der Welt!

Schließlich wurde Kayla aus ihrem stinkenden Verlies befreit und fand Unterkunft bei Graca in der Hundepension Le Petz. Seit dieser Zeit lebt dieses ehemals arme Geschöpf, das sich wie ein Kind freuen kann über alles, wenn ihr Gutes widerfährt, in der Hundepension. Sie hat ihren Glauben, ihr Vertrauen an und in Menschen nicht verloren.

Wir würden Kayla sehr gerne helfen und ein Zuhause für sie finden! Aber Kayla ist riesig – zu groß um auf einem Charterflug mit Flugpaten transportiert werden zu können. Außerdem muss sie kastriert, geimpft, gechipt und komplett tiermedizinisch versorgt werden.

Vielleicht gibt es auf Madeira eine Familie, die dieser über 40 kg schweren Hündin - Mischung aus Bernhardiner und Landseer – ein „Körbchen“ schenken will! Wir würden es Kayla so sehr wünschen!

Bei Interesse an Kayla sehr gerne bei uns melden!


Max II

Max II

 männlich
 * ca. Februar 2013
 Gewicht: 34kg
 nicht kastriert


Max II

MAX II ist der Beschützer des alten APITO und in einschlägigen Kreisen als Bestie bekannt. Kampfschmuser wäre unserer Meinung nach die bessere Bezeichnung für ihn! Er lebte zusammen mit seinem Freund Apito auf der Straße und ließ nicht zu, dass man dem alten Apito weh tat! Deshalb stempelte man ihn als gefährlich ab! Dabei ist er ein ganz süßer, treuer Rüde.

Er ist noch jung genug um eine eigene Familie zu finden, die ihn liebt und bereit ist, ihm ein wenig Komfort zu schenken. Die Jahre bettelnd auf der Straße haben ihn geprägt und er ist dankbar für alles was ihm zuteil wird. Ein Dach überm Kopf, Essen und vor allem Streicheleinheiten! Er ist ein Schatz mit seinen knapp 8 Jahren!

Wer gibt Max II noch die Chance auf ein Leben ohne Angst und Hunger? Dann gerne bei uns melden!


Robbie

Zico

 männlich
 * folgt
 Gewicht: folgt
 kastriert


Zico - trifft auf Bestie Mensch!

Irgendjemand - die Bestie Mensch - wollte den Kleinen töten!

Mit einem breiten Lederriemen probierte derjenige ihn zu erdrosseln. Die Person drückte ihm fest den Hals zu, um ihm die Luft abzustellen - ihn zu strangulieren. Wie Zico es geschafft hat seinem Peiniger zu entkommen, bleibt ein Rätsel. Als wäre es nicht schon grausam genug, hat man Zico, als er entkommen und derjenige die Tat nicht vollenden konnte, eine Ladung Schrot „verpasst“! Es ist unfassbar! Schwer verletzt schleppte sich der halbtote kleine Kerl weiter. Zum Glück wurde er gefunden und der Canil verständigt. Der schwerverletzte Zico wurde direkt zu VetMadeira gebracht.

Dort hat man den Tatvorgang, wie oben geschildert, rekonstruiert. Zico musste Monate lang in der Klinik bleiben. Alle Kugeln konnten entfernt werden. Allerdings kann er seit dieser abscheulichen Tat sein Köpfchen nicht mehr gerade halten. Und eine seiner Hinterpfoten ist nicht wie sie sein sollte - es steht nach außen!

Es ist kaum zu ertragen was dieser kleine Kerl erleben und ertragen musste. Tränen der Wut kann man kaum zurück halten! Weder das Team im Vasco Gil, noch die Tierärzte bei VetMadeira gaben ihm eine Überlebenschance. Für keinen war es im geringsten vorstellbar, dass er die grausamen und abscheulichen Taten überleben wird. Doch Zico hat überlebt - es grenzt an ein Wunder!

So ein Kämpfer sollte sich zurücklehnen und den Rest seines Lebens glücklich bei lieben Menschen verbringen dürfen. Wir wünschen es dir von ganzem Herzen! Haben auch Sie ein Herz für den armen Zico, dann gerne bei uns melden. Wir geben sehr gerne weitere Auskunft!


Kioto

Kioto

 männlich
 * 31.01.2010
 Gewicht: ca. 15kg
 nicht kastriert


Kioto

Der Tierschutzbeauftragte der Regierung auf Madeira hat uns für Kioto um Vermittlungshilfe gebeten. Kioto wird Ende Januar 2022 bereits 12 Jahre alt und hat auf Madeira kaum eine Chance auf eine Vermittlung. Er hat sämtliche Impfungen und ist gechipt.

Auf seine alten Tage sucht er noch immer eine eigene Familie. Wir alle werden einmal alt - hoffentlich meint es das Schicksal dann besser mit uns als mit Kioto! Er hätte es verdient, seinen Lebensabend auf einem Gnadenplatz verbringen zu dürfen!

Wer könnte sich vorstellen, diesen liebenswerten, ruhigen älteren Herrn aufzunehmen? Bei Interesse bitte bei uns melden!


Aragorn

Aragorn

 männlich
 * 11.11.2020
 Gewicht: 19,6kg
 kastriert


Aragorn

Aragorn ist gerade mal ein Jahr alt und hat in seinem noch jungen Leben bereits viel durchmachen müssen. Sein grausamer Besitzer hat ihn geschlagen, getreten und misshandelt. Auch wurde er mehrfach einfach vor die Tür gesetzt, aber Aragorn wusste nicht, wohin er sollte – und blieb bei seinem Besitzer.

Als er wieder einmal jammernd und verletzt auf der Straße gefunden wurde haben wir ihn von der Straße genommen und in Sicherheit gebracht. Aragorn liebt trotz seiner Vorgeschichte Menschen sehr.

Wir suchen für den traumhaften Rüden nun einen liebevollen Besitzer, der ihm all das schenken kann, was Aragorn nie hatte. Liebe, Zuneigung und Fürsorge!

Bei Interesse an Aragorn bitte bei uns melden, wir helfen sehr gerne weiter!


Bubble

Bubble

 männlich
 * 22.09.2020
 Gewicht: 5,3kg
 kastriert


Bubble - unsere Street-Cat!

Bubble ist ein wunderschöner, gesunder, ca. 1 Jahr alter, kastrierter, gechipter und geimpfter Maine-Coon Mix Kater. Er ist sehr menschenbezogen und verschmust. Bubble lebt derzeit mit seinem Kumpel zusammen im Saarland auf einer Pflegestelle. Leider kann er nicht wie gehofft dortbleiben und sucht daher jetzt seine Menschen.

Bubble lebt in Wohnungshaltung, ein gesicherter Balkon wäre sehr schön für ihn. Auch suchen wir für ihn ein Zuhause, in dem bereits ein Artgenosse vorhanden ist, in Einzelhaltung wird er nicht vermittelt!

Bubble kann jederzeit auf seiner Pflegestelle in 66578 Schiffweiler besucht werden! Interesse an Bubble? Dann gerne bei uns melden!


Rani

Rani

 weiblich
 * ca. Januar 2018
 Gewicht: folgt
 kastriert


Rani - eine wunderschöne Königin!

Rani wurde zusammen mit ihrer Tochter Jota auf der Autobahn gesichtet. Wie sie dorthin kamen, wissen wir nicht, aber es musste schnell gehandelt werden, um sie aus dieser höchstgefährlichen Situation zu retten.

Mit Hilfe der Feuerwehr und viel Glück konnten beide gesichert werden und wurden im Tierheim Canil Vasco Gil untergebracht. Während ihr Baby Jota bereits eine Familie gefunden hat, wartet Rani immer noch dort auf ein eigenes Zuhause.

Wir suchen eine sehr liebevolle, verantwortungsbewusste Familie für diese liebe, freundliche, große Hündin! Interesse an Rani? Dann gerne bei uns melden!


Maizie-Flor

Maizie-Flor

 weiblich
 * ca. Dezember 2017
 Gewicht: 4,4kg
 kastriert


Maizie-Flor - unser supersüßes Seelchen!

Unser supersüßes Seelchen Maizie-Flor wurde von einer deutschen Studentin einsam und verlassen, mit einer schweren Eisenkette um den Hals angekettet, an einer Bananenplantage gefunden. Maizie-Flor wurde durch ihr beherztes Handeln gerettet und in unsere Obhut übergeben.

Noch lassen sie unbekannte Geräusche etwas zusammenzucken, das geht aber sehr schnell vorüber, sobald sie merkt, dass nichts Schlimmes geschieht. Ihr Hals erholt sich sehr gut und das Fell wächst schnell nach an der Stelle, an der die schwere Kette sie niedergedrückt hat.

Wir haben Maizie-Flor versprochen dass sie nie wieder an einer Kette hängen wird und suchen eine liebe Familie, die sie die grausamen Jahre vergessen machen lässt!

Lesen sie auch die komplette Geschichte von Mazie-Flor...

Maizie-Flor - Die Gefangene der Bananenplantage

Bei Interesse an Maizie-Flor können Sie uns gerne kontaktieren!


Shaggy

Shaggy

 männlich
 * ca. Dezember 2014
 Gewicht: 9,5kg
 kastriert


Shaggy unser Zottelchen!

Shaggy, unser Zottelchen, irrte auf der in Boca da Namorada auf Madeira umher. Seinem Zustand zufolge war er schon länger auf der Straße unterwegs und wenn man sich seinen Hals angesehen hat, war er auch längere Zeit irgendwo angekettet gewesen. Mittlerweile ist Shaggy geimpft und gegen innere und äußere Parasiten behandelt. Es geht ihm gut und er kann sich auf die Regeneration seiner von Flöhen geplagten Haut konzentrieren.

Unser Zottelchen sucht nun seine eigene liebevolle Familie. Bei Interesse gerne bei uns melden!


Cassiopeia

Cassiopeia - unsere liebe, junge Hundemama!

 weiblich
 * ca. Dezember 2018
 Gewicht: 10,6kg
 kastriert


Cassiopeia

Cassiopeia wurde zusammen mit ihren 4 Welpchen von einer Urlauberin unter einem Baucontainer, wenige Meter von einer Straße entfernt, entdeckt. Immer in Gefahr von einem Auto überfahren zu werden und ohne Wasser und Futter.

Niemand wollte sie dort haben und so haben wir sie zusammen mit ihrem Nachwuchs gesichert und in der Hundepension LePetz auf Madeira untergebracht. Keinen Tag zu früh, denn sie wurde positiv auf Herzwürmer getestet und die Behandlung konnte sofort eingeleitet werden.

Cassiopeia ist eine liebe, noch junge Hundemama, die nach Genesung von ihrer Herzwurmbehandlung sehnlichst ein liebevolles Zuhause sucht!


Scottie

Scottie

 männlich
 * ca. September 2021
 Gewicht: 3,5kg
 nicht kastriert


Scottie

Scottie wurde zusammen mit seiner Mutter Cassiopeia und seinen drei Geschwistern von einer Urlauberin unter einem Baucontainer, wenige Meter von einer Straße entfernt, entdeckt. Immer in Gefahr von einem Auto überfahren zu werden, ohne Wasser und Futter.

Niemand wollte sie dort haben und so haben wir die kleine Hundefamilie gesichert und in der Hundepension LePetz auf Madeira untergebracht. Scottie wurde gegen innere und äußere Parasiten behandelt und entwickelt sich prächtig. Mitte Dezember 2021 wird er nochmals geimpft, bekommt seinen Chip und dürfte Mitte Januar 2022 ausfliegen!

Wir suchen für Scottie eine liebevolle und verantwortungsbewusste Familie! Bei Interesse gerne bei uns melden...


Video - Cassiopeias Welpen in Sicherheit

 


Pete

Pete

 männlich
 * ca. September 2021
 Gewicht: 4,1kg
 nicht kastriert


Pete

Pete wurde zusammen mit seiner Mutter Cassiopeia und seinen drei Geschwistern von einer Urlauberin unter einem Baucontainer, wenige Meter von einer Straße entfernt, entdeckt. Immer in Gefahr von einem Auto überfahren zu werden, ohne Wasser und Futter.

Niemand wollte sie dort haben und so haben wir die kleine Hundefamilie gesichert und in der Hundepension LePetz auf Madeira untergebracht. Pete wurde gegen innere und äußere Parasiten behandelt und entwickelt sich prächtig. Mitte Dezember 2021 wird er nochmals geimpft, bekommt seinen Chip und dürfte Mitte Januar 2022 ausfliegen!

Wir suchen für Pete eine liebevolle und verantwortungsbewusste Familie! Bei Interesse gerne bei uns melden...


Video - Cassiopeias Welpen in Sicherheit

 


Pace

Pace

 weiblich
 * ca. September 2021
 Gewicht: 3,0kg
 nicht kastriert


Pace

Pace wurde zusammen mit ihrer Mutter Cassiopeia und ihren drei Geschwistern von einer Urlauberin unter einem Baucontainer, wenige Meter von einer Straße entfernt, entdeckt. Immer in Gefahr von einem Auto überfahren zu werden, ohne Wasser und Futter.

Niemand wollte sie dort haben und so haben wir die kleine Hundefamilie gesichert und in der Hundepension LePetz auf Madeira untergebracht. Pace wurde gegen innere und äußere Parasiten behandelt und entwickelt sich prächtig. Mitte Dezember 2021 wird sie nochmals geimpft, bekommt ihren Chip und dürfte Mitte Januar 2022 ausfliegen!

Wir suchen für Pace eine liebevolle und verantwortungsbewusste Familie! Bei Interesse gerne bei uns melden...


Video - Cassiopeias Welpen in Sicherheit

 


Kelly

Kelly

 weiblich
 * ca. September 2021
 Gewicht: 3,1kg
 nicht kastriert


Kelly

Kelly wurde zusammen mit ihrer Mutter Cassiopeia und ihren drei Geschwistern von einer Urlauberin unter einem Baucontainer, wenige Meter von einer Straße entfernt, entdeckt. Immer in Gefahr von einem Auto überfahren zu werden, ohne Wasser und Futter.

Niemand wollte sie dort haben und so haben wir die kleine Hundefamilie gesichert und in der Hundepension LePetz auf Madeira untergebracht. Kelly wurde gegen innere und äußere Parasiten behandelt und entwickelt sich prächtig. Mitte Dezember 2021 wird sie nochmals geimpft, bekommt ihren Chip und dürfte Mitte Januar 2022 ausfliegen!

Wir suchen für Kelly eine liebevolle und verantwortungsbewusste Familie! Bei Interesse gerne bei uns melden...


Video - Cassiopeias Welpen in Sicherheit

 


Senta

Senta

 weiblich
 * ca. August 2021
 Gewicht: 2,9kg
 nicht kastriert


Senta

Mit gerade einmal zwei Wochen wurden Senta und ihre zwei Geschwister neben einem Müllcontainer am Einkaufscenter Madeira Shopping in einem Karton entsorgt. Diese Herzlosigkeit – unbegreiflich. Gott sei Dank hatten Passanten Mitleid und brachten sie ins Tierheim Canil Municipal Vasco Gil. Liebevoll wurden sie von Catarina mit der Flasche aufgezogen.

Der nächste Rückschlag folgte sogleich. Senta, Shira und Shaky erkrankten nach der ersten von zwei notwendigen Impfungen an Parvovirose. Auch diese furchtbare Krankheit haben die kleinen Kämpfer besiegt und suchen jetzt liebevolle Familien. Senta unser nur 2,9kg schwerer Wirbelwind könnte Ende Januar ausreisen.

Bei Interesse an Senta sehr gerne bereits bei uns melden!


Video - Senti, Shira und Shaky mit Catarina

 


Gandalf

Gandalf

 männlich
 * ca. Dezember 2018
 Gewicht: 14kg
 kastriert


Gandalf the Grey

Am 16.12.2021, pünktlich zur Weihnachtszeit, stand er vor der Hundepension Le Petz auf Madeira.Eein verwahrloster, kleiner, nur ca. 14 kg schwerer Rüde. Als er merkte, dass er weder vertrieben noch mit Steinen beworfen wurde, lief er Tania aus dem Le Petz glücklich hinterher. Gandalf - so nun sein Name- musste bereits einige Zeit unterwegs gewesen. Der arme Kerl hatte solch einen Hunger! Tania liebte den Kleinen vom ersten Moment an. Sie konnte ihn nicht in den angekündigten Regen und Sturm schicken.

Gandalf wurde bereits bei VetMadeira durchgecheckt. Er ist negativ auf Herzwürmer getestet, wurde geimpft und auf innere unsd äußere Parasiten behandelt. Mittlerweile ist er auch bereits kastriert.

Unser lieber Zauberer Gandalf kommt mit allen Hunden prima klar und möchte mit jedem gut Freund sein. Auch mit Katzen hat er keine Probleme.

Unser feiner Macho sucht nun seine eigene Familie. Bei Interesse sehr gerne bei uns melden!


Video - Gandalf der Zauberer

 


Melaco

Melaco

 männlich
 * ca. Dezember 2014
 Gewicht: 5kg
 kastriert


Melaco - einfach unfassbar!

Dieser kleine Kerl heißt Melaco und befindet sich im Tierheim Vasco Gil auf Madeira. Wie er dorthin kommt, ist eine unglaubliche Geschichte, denn registriert ist er in Lissabon. Allerdings will seine Besitzerin nie einen Hund besessen haben, da er aber weder geschwommen noch selbst geflogen sein kann, muss er vom Kontinent per Flugzeug oder per Ferryboat mitgenommen worden sein, um dann auf den Straßen Madeiras entsorgt zu werden!

Das gibt es doch alles nicht mehr!!!

Melaco ist so süß, hat etwas schräge Zähnchen, ist lieb und zutraulich ohne Ende. Der kleine Mann hat es nicht verdient im Tierheim auf Madeira sein Dasein zu fristen. Wer möchte ihm helfen und ihm ein Zuhause schenken?

Bei Interesse sehr gerne bei uns melden!

 


Wir verwenden auf dieser Website Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu.